Kategorie-Archiv: Bitcoin News

722 miljoen dollar Bitcoin Biz was een gigantische Ponzi-zwendel, geeft de leider toe…

De Californische man staat tot vijf jaar in de gevangenis.

In het kort

  • Een van de daders van een 722 miljoen dollar kostende Bitcoin Ponzi heeft schuldig gepleit.
  • Joseph Abel is de tweede die schuldig pleit. Hij is een van de vier gearresteerden in verband met de regeling.
  • Het plan vervalste Bitcoin-mijnbouwgegevens om investeerders aan te trekken.

Een leider van een Bitcoin Ponzi-regeling die 722 miljoen dollar binnenhaalde, heeft schuldig gepleit voor een rechtbank in New Jersey.

Joseph Frank Abel, 50 jaar, van Camarillo, Californië, zei dat hij toegaf te hebben samengezworen om cryptocurrencies aan te bieden en te verkopen als onderdeel van het BitClub Network, een crypto mining Ponzi schema met een waarde van minstens $722 miljoen, kondigde de Amerikaanse advocaat Craig Carpenito gisteren aan.

Abel’s kosten dragen een maximum van vijf jaar in de gevangenis en een boete van $250.000 of twee keer de winst verloren door zijn slachtoffers. Hij zal in januari 2021 worden veroordeeld.

Abel is een van de vier mannen die zijn gearresteerd in verband met het nepmijnbouwplan, dat liep van april 2014 tot december 2019. Hij is de tweede om toe te geven aan de aanklacht, nadat de Roemeense burger Silviu Catalin Balaci, 35 jaar, in juli schuldig heeft gepleit. De aanklacht van Balaci draagt dezelfde straffen.

De regeling is vergelijkbaar met andere klassieke crypto Ponzi-regelingen. BitClub zou mensen aanmoedigen om geld te investeren, wat het beloofde te investeren in Bitcoin-mijnbouwwerken. Deze Bitcoin-mijnbouwmachines zouden Bitcoin Billionaire genereren, en BitClub zou een deel van deze winst terugsturen naar investeerders.

In ware Ponzi-stijl heeft de groep de winstgevendheid van hun Bitcoin-mijnwerkers kunstmatig opgeblazen om beleggers aan het lijntje te houden.

BitClub voerde een affiliatieprogramma uit en betaalde oude investeerders met het geld van haar laatste slachtoffers. Degenen die de oplichterij runden verwezen naar hun slachtoffers als „schaap“, „dom“, en dat ze „dit hele model op de rug van idioten aan het bouwen waren“.

In of rond februari 2015 zou één verdachte, Matthew Goettsche, Balaci de opdracht hebben gegeven om de dagelijkse inkomsten uit de mijnbouw met 60% te verhogen. Balaci reageerde: „dat is niet duurzaam, dat is ponzi teritori [sic] en snelle cash-out ponzi. . . . maar zeker.

Abel was een „grootschalige promotor“ van de club, volgens de aankondiging van het ministerie van Justitie gisteren. Hij postte online video’s over de regeling en gaf presentaties en toespraken over BitClub in de VS, Azië, Afrika en Europa. Hij vertelde naar verluidt de investeerders van de V.S. om een VPN te gebruiken-een virtueel privé netwerk dat zijn gebruikers toelaat om het Internet anoniem te doorbladeren-om de autoriteiten van de V.S. te ontwijken.

Le commissaire japonais de la FSA veut que le pays se concentre sur la CBDC plutôt que sur la déréglementation du Bitcoin

Ryozo Himino, le nouveau principal régulateur financier japonais, s’est prononcé contre la déréglementation du Bitcoin dans le pays.

Au lieu de déréglementer les crypto-monnaies, le régulateur souhaite que le pays se concentre davantage sur le développement de la monnaie numérique prévue de la banque centrale (CBDC).

Avec la monnaie numérique de la banque, le pays peut prendre en charge les transactions sans numéraire au milieu de la pandémie actuelle.

CBDC, pas déréglementation Bitcoin

Himino est le nouveau commissaire de l’Agence japonaise des services financiers. Mercredi, le régulateur a révélé à Reuters dans une interview que la déréglementation du Bitcoin pourrait être une autre nouvelle approche pour promouvoir le trading crypto dans le pays.

Il a souligné que la déréglementation du Bitcoin ne fera qu’accroître le commerce spéculatif

Cela n’encouragera pas nécessairement les innovations techniques, selon Himino, qui a ajouté qu’ils «n’envisagent pas de prendre des mesures spéciales pour promouvoir les crypto-monnaies».

Après avoir mis en garde contre la déréglementation du Bitcoin, Himino a salué les initiatives de la banque centrale dans le développement de la monnaie numérique nationale, car la pandémie actuelle de coronavirus accroît le besoin d’une société sans numéraire.

De siste Bitcoin-undersøkelsesresultatene foreslår at de fleste brukere er hodlere

En ny bitcoin-relatert undersøkelse utført av mangeårige kryptoskeptiker Peter Schiff antyder at folk flest på kryptområdet er hodler , eller rettere sagt folk som ønsker å beholde Bitcoin Evolution på lang sikt i stedet for å gi opp for tidlig.

Bitcoin har blitt mye mer populært

Undersøkelsen som ble utført spurte deltakerne om de var villige til å gi opp myntene sine eller selge dem gitt prisen på bitcoin holdt seg under $ 10.000-merket. Overraskende 58 prosent – godt over halvveis – sa „nei“ og kommenterte at de ville „heller dø“ enn å selge bitcoin så lenge valutas pris forble under det fem-sifrede området.

Totalt ga mer enn 28 000 deltakere svarene på undersøkelsen. Omtrent 15 prosent av deltakerne sa at de ville gi bitcoin omtrent 12 måneder til før de bestemte seg for å selge. Rundt 14 prosent sa at de ville gi valutaen i syv år til å bestemme seg for hvor den ville gå før de ga seg, mens ytterligere 13 prosent sa at de ville gi bitcoin ytterligere ti år.

Resten sa at de ville vente „til slutten“, så å si, før de gikk av med sin digitale valuta.

Undersøkelsen er spennende av mange grunner. For det første antyder det at det er flere bitcoin-troende enn ikke-troende på dette tidspunktet. Valutaen har vært under gransking gjennom årene som enkle „internettpenger.“ Noe som er rent spekulativt, og noe som aldri vil ha samme økonomiske status som kontanter eller kredittkort.

Valutaen har til og med blitt angrepet av ledende personer som den nåværende USAs president Donald Trump, som i en sperring av tweets i fjor uttalte at han ikke stolte på bitcoin eller noe som var „basert på tynn luft“, og at han fremdeles foretrakk kontanter over den digitale valutaen.

Resultatene fra undersøkelsen viser at de fleste tror på bitcoin og vil gå til gravene sine med uendrede tanker angående statusen på krypto- og finansområdet.

Godt å se at folk tar BTC på alvor

Det andre spennende med undersøkelsen er at den ble utført av Peter Schiff. Schiff har lenge vært anti-krypto, og twitret i slutten av mars at alle som valgte bitcoin fremfor noe som gull var en komplett “tosk.” Det faktum at så mange av hans tilhengere ville velge å gå imot hans tro som det, tyder på at kanskje Schiff tar feil angående valutas status i det økonomiske spekteret.

Eiendommen har kommet langt i sin korte, men likevel betydningsfulle historie. Bitcoin er bare rundt 12 år gammel, men den har allerede rukket å ha stor innvirkning på det monetære rommet. Det aksepteres for tiden som en betalingsmåte for varer og tjenester hos flere ledende forhandlere, inkludert Overstock.com. Det har også gitt fødsel til en helt ny industri, med flere ledende kryptoandeler – Litecoin, Ethereum, Ripple, etc. – dukket opp år senere.

Los toros de Bitcoin y Etéreo apuntan a mayores alturas – Aquí están los niveles críticos de apoyo y resistencia

Bitcoin disfrutó de una acción de precios al alza en el curso de los últimos siete días proporcionando a los inversores un retorno semanal del 2,52%.

Su precio abrió la semana, el 6 de julio, a un mínimo de 9.072 dólares, pero los toros rápidamente intervinieron permitiendo que BTC subiera. De hecho, el buque insignia de la criptografía entró en una tendencia alcista que lo vio subir un 4,39% para alcanzar un máximo de 9.470 dólares dos días después, el 8 de julio.

A pesar de la creciente demanda, el nivel de resistencia de 9.470 dólares fue capaz de rechazar que Bitcoin avanzara más. Tal rechazo desencadenó una corrección de casi dos días en la que el BTC bajó un 3,68%. Para el 10 de julio a las 4:00 UTC, la criptodivisa pionera estaba operando a un mínimo de 9.121,50 dólares.

Esta área de soporte estaba respaldada por un número significativo de órdenes de compra que ayudaron a Bitcoin a recuperarse rápidamente. Justo antes del cierre de las velas del 10 de julio, BTC había recuperado 96 dólares de todas las pérdidas incurridas y pudo terminar el día a 9.288,39 dólares.

En ese momento, sin embargo, Bitcoin entró en una fase de consolidación que se extendió durante todo el fin de semana. Su precio estaba contenido en su mayor parte dentro de un rango de negociación de 100 dólares entre el soporte de 9.200 dólares y el nivel de resistencia de 9.300 dólares. Los bajos niveles de volatilidad prevalecieron y BTC cerró la semana a 9.300,70 dólares.

El etéreo genera un retorno semanal de casi el 7%

La semana pasada, el gigante de los contratos inteligentes fue capaz de superar la deslucida acción de precios vista a principios de julio. De hecho, Ethereum fue capaz de proporcionar un retorno semanal del 6,68%.

Los altos niveles de especulación con respecto a la próxima actualización de la red, apodada ETH 2.0, parece tener a los inversionistas acumulando mucho en anticipación de las tan esperadas recompensas de las apuestas. Este comportamiento se está reflejando en el precio del éter, que abrió el lunes 6 de julio a 227,61 dólares y rápidamente subió a un máximo de 249 dólares el 8 de julio.

La repentina subida del 9,40% tomó por sorpresa a muchos participantes del mercado, mientras que otros lo vieron como una oportunidad para salir de algunas de sus posiciones largas. La creciente presión vendedora hizo que el Etéreo cayera un 5,33% hasta un mínimo de 235,73 dólares el 10 de julio. Mientras el día terminaba, esta criptodivisa comenzó a recuperarse y cerró a 241,38 dólares.

El día siguiente, el 11 de julio, estuvo marcado por el estancamiento. El etéreo se negoció en su mayor parte entre 238 y 241,37 dólares sin dar señales claras de hacia dónde se dirigía a continuación. Sin embargo, la volatilidad volvió el 12 de julio y el éter subió a 244,35 dólares para luego caer a 236 dólares en una hora.

Los inversionistas marginados parecen haber aprovechado los bajos niveles de precios para volver al mercado. El aumento de la demanda hizo que el éter subiera un 2,89% y cerrara la semana en 242,82 dólares.

El mercado criptográfico está a punto de estallar

Dados los altos niveles de correlación en el mercado de la cripto-moneda, es razonable suponer que „una marea creciente levanta todos los barcos“. Mientras que algunas de las criptodivisas de baja capitalización están aumentando, Bitcoin y Ethereum no han podido disfrutar de tal acción de precio. Pero una ruptura podría estar en marcha.

Desde una perspectiva a largo plazo, los niveles de soporte y resistencia más críticos para Bitcoin se sitúan en 8.900 y 10.000 dólares, respectivamente. Mientras tanto, el Etereo debe cerrar por debajo de 220 dólares o por encima de 250 dólares para proporcionar una clara hoja de ruta de la dirección de su tendencia. Una vez que se rompa cualquiera de estos obstáculos, los inversores tendrán la oportunidad de entrar en una clara posición corta o larga.

Kraken Security Labs identifiziert Schwachstellen

Kraken Security Labs identifiziert Schwachstellen in Ledger Nano X: Fonds nicht gefährdet, sagt der CTO des Ledgers

Kraken Security Labs identifizierte bestimmte Schwachstellen in einer der beliebtesten Hardware-Brieftaschen – Ledger Nano X. Der CTO von Ledger versicherte, dass Gelder nicht gefährdet sind.

Kraken Security Labs fand einige Schwachstellen in der Hardware-Brieftasche Ledger Nano X. Die Brieftasche wird von vielen als eines der sichersten Speichergeräte laut Bitcoin Revolution angesehen. Angreifer können Brieftaschengeräte manipulieren, um Kryptogelder zu stehlen.

Am Mittwoch gab Kraken Security Labs – das Team der Börse, das die Sicherheit von Kryptoprodukten prüft – bekannt, dass es zwei neue potenzielle Angriffe entdeckt hat, die gegen Ledger Nano X ausgeführt werden könnten. Bei erfolgreicher Durchführung könnten die Angriffe die Sicherheit der Brieftasche gefährden, so Kraken.

Die Angriffe könnten es böswilligen Akteuren ermöglichen, die Kontrolle über die mit den Brieftaschen verbundenen Computer der Opfer zu erlangen und Malware zu installieren, die in der Lage ist, Krypto-Gelder zu stehlen.

Die Kraken Security Labs erläuterten alle technischen Details der beiden Angriffe, die als Bad Ledger und Blind Ledger bezeichnet werden.

Beim ersten Angriff muss das Ledger Nano X manipuliert werden, bevor es das Opfer erreicht

Die Firmware des Prozesses der Brieftasche wird mit einem Debugging-Protokoll modifiziert, das sich wie eine Tastatur verhält. Es kann bösartige Tastatureingaben an den Computer des Opfers senden. Kraken zeigte ein Video, das ein infiziertes Ledger Nano X zeigt, das die Kontrolle über den Host-Computer hat, indem es sich wie eine Tastatur verhält. Es öffnet einen Browser und gelangt über Tastaturkürzel auf die Website der Börse.

Kraken sagt, dass das Gerät und die Softwareanwendung Ledger Live die Brieftasche als echt identifiziert und die Manipulation nicht bemerkt.

Beim zweiten potenziellen Angriff, der als Blind Ledger bezeichnet wird, kann der manipulierte Prozessor der Brieftasche die Anzeige ausschalten. In Verbindung mit einem gründlichen Social-Engineering-Angriff wird der Bildschirm abgeschaltet, während Malware auf dem Computer das Opfer dazu bringt, mehrere Tasten zu drücken, die bösartige Transaktionen auslösen.

Da der Bildschirm deaktiviert ist, wäre das Opfer nicht in der Lage, die Transaktion auf der Brieftasche zu überprüfen.

Kraken empfiehlt Benutzern, Ledger-Brieftaschen bei Bitcoin Revolution nur in vertrauenswürdigen Geschäften zu kaufen. Außerdem müssen Benutzer vorsichtig sein, wenn sich das Display ausschaltet.

Das Ledger sagt, dass auf die gespeicherten Gelder trotz möglicher Schwachstellen nicht zugegriffen werden kann

CryptoPotato erreichte Ledger zur Stellungnahme. Der CTO des Unternehmens, Charles Guillemet, erklärte:

„Wir sind dem Kraken-Team dankbar, dass es uns auf diese Schwachstelle aufmerksam gemacht hat. Während wir dieses Problem im Ledger ausführlich behandelt haben, möchten wir unseren Benutzern versichern, dass auf Gelder, die auf ihrem Ledger Nano X gespeichert sind, niemals zugegriffen werden könnte, da die Sicherheit des Ledger Nano X auf dem Secure Element beruht – nicht auf dem MCU-Chip. Das Problem könnte es einem Angreifer, der das Gerät während der Lieferkette abgefangen hat, ermöglichen, Malware auf dem PC des Benutzers zu installieren, obwohl die Gelder immer noch sicher wären.

Er fügte hinzu, dass es äußerst unwahrscheinlich sei, dass diese Art von Angriff erfolgreich durchgeführt werden könne. Bislang gab es keinen durch die Schwachstelle verursachten Geldverlust.

Bitcoin: Wird die verzögerte Einführung von LN die Annahme von Münzen beeinflussen?

Das Bitcoin-Ökosystem hat mit dem Lightning Network eine vielversprechende Lösung für dieses Skalierungsproblem gefunden. Die vollständige Implementierung und Annahme von Lightning Network hat sich jedoch so verzögert, dass die Benutzer anfangen, Fragen über das eigentliche Konzept von LN zu stellen. Es wird auch als Haupthindernis für die Einführung der Krypto-Währung angesehen.

Bei Bitcoin Revolution gibt es bessere AnalysenDies ist sinnvoll, weil LN erforderlich ist, um kleine Transaktionen zu erleichtern, und wenn die Bitcoin Future bei kleinen Transaktionen nicht nützlich sein kann, kann sie nicht im täglichen Zahlungsverkehr eingesetzt werden. Das Schlimmste ist jedoch, dass die Leute die oberste Münze kritisieren, weil sie eine zweite Schicht benötigt, um für kleinere Zahlungen nützlich zu werden. Bitcoin-Befürworter Andreas Antonopoulos hat dieses Thema in einem seiner jüngsten Videos angesprochen. Er bemerkte,

„Um mehrere kleine Zahlungen unterzubringen, muss es jemanden geben, der diese Transaktionen validiert. Die Antwort von Bitcoin darauf ist, dass jeder jede Transaktion validiert, um die Sicherheit und Offenheit der Dezentralisierung im Netzwerk aufrechtzuerhalten.“

Er fügte hinzu,

„Aber dies wird wollen, dass jeder in dem Netzwerk, das zur Zentralisierung führt, ein Validator ist. Diejenigen, die kritisieren, dass Bitcoin eine zweite Ebene braucht, spielen also hauptsächlich in den kleinen Ligen“.

Interessanterweise verspricht Lightning Network, Defizite von Bitcoin wie hohe Transaktionsgebühren, Datenschutz und viele andere zu lösen. Und diese Mängel müssen behoben werden, damit eine Masseneinführung stattfinden kann. Um die Dinge ins rechte Licht zu rücken: Die Implementierung des Lightning Network auf Bitcoin spielt also eine bedeutende Rolle bei der Masseneinführung der Münze.

Das ist jedoch eine heikle Angelegenheit, da Statistiken zeigen würden, dass die LN-Adoptionsstatistiken in den letzten Monaten ins Stocken geraten sind. Tatsächlich ist dies bei einer ganzen Reihe von LN-assoziierten Metriken der Fall, einschließlich der Netzwerkkapazität und der Anzahl der Kanäle, die eindeutig und doppelt vorhanden sind.

Die stagnierenden Adoptionsstatistiken werden auch wenig dazu beitragen, die Zentralisierungsprobleme zu beseitigen, die das LN in letzter Zeit geplagt haben.

Bitcoin gedeiht trotz eines besorgniserregenden Handelskonflikts zwischen den USA und China sehr optimistisch

Bitcoin erlebte einen Tag nach einem Rückgang um mehr als 4 Prozent ein nächtliches Wiederaufleben.
Die Kryptowährung hat die Erholung der US-Aktienmärkte am Montag gebremst, angeführt von Gewinnen bei den größten Technologieaktien.

Die Aufwärtsbewegung des Marktes überwog die Besorgnis der Anleger über die mögliche Erneuerung des Handelskrieges zwischen den USA und China, die schwierigen Aktien der Fluggesellschaften und das sich schnell ausbreitende Coronavirus.

Bitcoin endete am Montag höher, obwohl es früher am Tag einen kritischen Ausverkauf gab

Die Kryptowährung der Benchmark fiel im frühen Handel unter 8.500 USD, stieg jedoch nach der Eröffnungsglocke in New York um 5,11 Prozent. Der stetige Aufwärtstrend brachte Bitcoin Circuit erneut in die Nähe von 9.000 USD, ein Niveau, das es seit Wochen davon abhält, einen mittelfristigen Bullenlauf zu verfolgen.

Der Preis fiel von 9.000 USD zurück und schloss am Montag mit roten Zahlen, behielt aber die bereinigten 24-Stunden-Renditen von Bitcoin zwischen 1 und 1,5 Prozent bei. Zu Beginn des frühen asiatischen Handels am Dienstag erweiterte die Kryptowährung ihre Abwärtskorrektur, wenn auch vorsichtig, und ließ die Möglichkeit eines erneuten Tests von 9.000 USD.

Großer technischer Einfluss

Die Erholung von Bitcoin am Montag zeigte sich inmitten einer ähnlichen Erholung des Wall Street-Index. Wie die Kryptowährung reduzierte der S & P 500 frühere Verluste und stieg um 0,4 Prozent. Der techlastige Nasdaq Composite schloss den Tag mit einem Plus von 1,2 Prozent, unterstützt durch Zuwächse bei Microsoft (+ 2,4%), Netflix (+ 3,0%), Apple (+ 1,4%) und Amazon (+ 1,4%).

Trotz erneuter Handelsspannungen zwischen den USA und China und der Abschaffung der Airline-Aktien durch den legendären Investor Warren Buffett kam es zu einer Erholung der Bitcoin- und Wall Street-Indizes.

Berkshire Hathaway gab am Wochenende zu, 6 Milliarden US-Dollar seiner Investitionen bei American Airlines, Delta Air Lines, Southwest und United Airlines liquidiert zu haben. Das Unternehmen stellte fest, dass die Maßnahmen zur Sperrung der Ausbreitung der Coronavirus-Pandemie die Menschen vom Fliegen abhielten.

„Ich weiß nicht, ob in zwei oder drei Jahren so viele Menschen so viele Passagiermeilen fliegen werden wie im letzten Jahr“, sagte Buffett.

Bei Bitcoin Revolution gibt es bessere Analysen

Bitcoin und Handelskrieg

Zu Beginn der Sitzung am Montag in New York hatten Bitcoin- und Aktienhändler auch die Situation zwischen den USA und China bewertet.

Der US-Präsident Donald Trump und Außenminister Mike Pompeo wechselten sich am Sonntag ab, um den Ausbruch des Coronavirus mit einem Labor in Wuhan, China, zu verbinden. Trump dachte unterdessen über einen neuen Handelskrieg mit Peking nach, wenn es sich weigert, US-Waren im Wert von 200 Milliarden US-Dollar pro Phase-One-Deal im Januar zu kaufen.

Die Aussagen erschreckten die globalen Märkte am Montag, und selbst ein ungewöhnlicher Vermögenswert, Bitcoin, spürte seine Wirkung mit einem Einbruch von 7,27 Prozent. Analysten von Capital Economics schrieben in ihrem Investment Note, dass globale Aktien stärker unter Druck geraten könnten, falls die Spannungen zwischen den USA und China weiter zunehmen sollten.

Damit war Bitcoin einem ähnlichen Abwärtsrisiko ausgesetzt. Die Kryptowährung wurde Mitte März 2020 für viele Anleger zu einer Liquiditätsquelle, die ihnen half, ihre Verluste an anderer Stelle zu decken.

Der Bitcoin-Preis wird bei 7.800 Dollar laut Bitcoin Revolution ausbrechen

Der Bitcoin-Preis wird bei 7.800 Dollar ausbrechen: Krypto-Händler

Da die Bitcoin Hash-Rate ein neues Allzeithoch erreicht hat, drehen Krypto-Händler und Analysten die Zukunft des Preises nach oben. Jede Investition und jeder Handel ist mit Risiken verbunden, daher sollten Sie immer eigene Recherchen durchführen, bevor Sie Entscheidungen treffen. Wir empfehlen Ihnen nicht, Geld zu investieren, das Sie sich nicht leisten können, zu verlieren.

Bei Bitcoin Revolution gibt es bessere Analysen

Zu Beginn des Jahres 2020 begann der Bitcoin-Preis langsam zu steigen, überstieg die 7.200 $-Marke und erreichte am 3. Januar 7.288 $, wie die Zahlen von Bitcoin Revolution zeigen. Zum Zeitpunkt der Drucklegung wird die Leitwährung bei $7.373 gehandelt. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass die Bitcoin Hash-Rate am 1. Januar auf ein neues Allzeithoch stieg und 119 Mio. TH/s erreichte.

Einige Krypto-Händler schwanken zwischen rückläufigen und zinsbullischen Szenarien, andere glauben jedoch, dass die Tatsache des Anstiegs der Hash-Rate auf einen massiven Preisanstieg in der Zukunft hindeuten könnte.
Der BTC-Preis wird bald explodieren“.

Händler und Analyst @themooncarl wettete auf den oben erwähnten Bitcoin Hash-Rate-Spike und sagte, dass er jetzt 8 Mal höher ist als Ende 2017, als der Bitcoin-Preis nahe an die $20.000-Marke kam.

Er erwartet, dass der Kopf und Schultern umgekehrt

Der Crypto-Händler @CryptoDonAlt weist darauf hin, dass das Bitcoin-Chart ein inverses Kopf- und Schultermuster zeigt, das normalerweise bevorstehende Umkehrungen in Abwärtstrends laut Bitcoin Revolution beschreibt. Er twittert, dass Bitcoin wahrscheinlich die Halslinie auf dem Chart testen wird – ein Punkt nahe dem $7.800-Level.

Der Experte sagt auch, dass BTC nach dem Testen dieses Punktes entweder einen gefälschten Ausbruch zeigen wird und dann abstürzt oder einen „echten Ausbruch“ machen wird. Insgesamt bleibt er zinsbullisch.

„Hohe Wahrscheinlichkeit eines Rückgangs in Richtung $5.300

Trader @KiaCrypto nimmt an, dass Bitcoin auf das Testen des $7.800-$8.800-Levels zusteuert. Er sagt jedoch, dass es auf den $5.300-Punkt fallen könnte – letzteres wird wahrscheinlich passieren, solange der BTC unter der roten Linie auf dem Chart bleibt – $7.330.